Machen wir eine Ausstellung oder lieber nicht?
Eine Portraitgruppe auf der Suche nach einer Antwort

Fünf kreative Frauen des KulturWerks sind in Rahlstedt zusammenge-
kommen, um sich zeichnerisch, malerisch und plastisch mit der Darstellung menschlicher Köpfe zu beschäftigen. Sie suchten nach Modellen und fanden interessante Personen, die bereit waren, sich in jeweils einer Sitzung zur Verfügung zu stellen. Und wenn sich niemand fand? Dann portraitierten sie sich gegenseitig.
Seit Februar 2017 treffen sich die Künstlerinnen einmal monatlich. Dann geht es nicht um detailgenaue Nachbildung, sondern um den Vorgang des Sehens. Fünf Augenpaare trainieren so ihren Blick und arbeiten intensiv. Dabei ist lange Zeit nur feines Stricheln, Wischen auf dem Papier und Klopfen auf Ton zu hören. Diesen schöpferischen Prozess genießen die Frauen und regen sich zu immer anderen Perspektiven, neuen Materialien und Darstellungsformen an. Jetzt ist die lange offene Frage beantwortet: Heike Bergmeyer Szuba, Elisabeth Gross, Christl Ivell-Singer, Sabine Piening und Beate Udelhoven laden ein zur  Vernissage am 22. März. Die Portraits lassen sich schwerlich beschreiben — man muss sie sehen!

 

Vernissage 22. März um 18 Uhr. Die Ausstellung läuft vom 22. 3. bis 8. 4.

 

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 11–13 Uhr. Samstag 10–14 Uhr

 

Freier Eintritt

 

 

 

 

Interessierte Künstlerinnen und Künstler: Bitte melden

Offenes Atelier Rahlstedt 2019 - Hingehen, wo die Kunst entsteht

Das KulturWerk Rahlstedt startet im 10. Jahr seines Bestehens ein wunderbares Projekt. Unter dem Motto „Hingehen, wo die Kunst entsteht“ öffnen teilnehmende Rahlstedter Künstlerinnen und Künstler ihre Ateliers für ein Wochenende, am 10. und 11. August 2019 dem interessierten Publikum.

Das KulturWerk wird rechtzeitig eine Broschüre herausgeben, in der die Künstler und ihre Standorte beschrieben werden. Noch wird gesucht, wer dabei sein wird, eines aber ist sicher: Ein breites Spektrum an verschiedenen Themen und Techniken der Malerei, Grafik und Skulpturen wird vertreten sein. Kunst ist immer ein Gewinn. Sie sollten sich das August-Wochenende freihalten, wenn Rahlstedter Kunstschaffende erstmalig ihre Wirkstätten der Kunst für uns öffnen und intime Einblicke gewähren.

Interessierte Künstlerinnen und Künstler: Bitte per Mail bis zum 17. März 2019 formlos bewerben bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese noch unverbindliche Bewerbung wird bestätigt, Ende März gibt es dann weitere Informationen.

collage beate mit Text final klein 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das KulturWerk stellt sich im Rathaus vor

Beim Senatsempfang „Hamburg engagiert sich − Kulturelles Ehrenamt“ präsentierte sich das KulturWerk neben zwei anderen Institutionen.

Die Reden der Präsentation

Mehr lesen Sie hier:
https://www.hamburg.de/bkm/11946314/hamburg-engagiert-sich-in-kultur/

 

KW Rathaus 

 

Ehrenamt Rathaus