25. Mai−16. Juni:

Der Natur abgeschaut. Acrylmalerei von Christel Riepe

Viele Ideen für ihre Bilder findet Christel Riepe in der Natur. Zu ihren bevorzugten Themen gehören Landschaftsbilder, die das Typische einer Gegend darstellen. Sie sind auch der Schwerpunkt ihrer Ausstellung im KulturWerk Rahlstedt. Da die Künstlerin häufig auf rauem Untergrund malt, entfalten ihre Bilder eine ganz eigene Wirkung. Verblüffend intensiv leuchten Lavendelfelder, Meereswellen oder ein Leuchtturm in karger Heidelanschaft.

 
Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag 11–15 Uhr, Samstag 10–12 Uhr

Freier Eintritt

Die Ausstellung ist zu sehen in den Räumlichkeiten des KulturWerk Rahlstedt e. V., in der Fußgängerzone im Boizenburger Weg 7,

22143 Hamburg. Sie läuft vom 25. Mai – 16. Juni.


 

Der neue Vorstand ist der alte

Auf der gut besuchten Mitgliederversammlung am 12. April wurde der Vorstand des KulturWerks wiedergewählt. Ursula Nestler, erste Vorsitzende, Christl Ivell-Singer, zweite Vorsitzende, Irmtraut Rothgaenger, Kassenwartin, sowie Sabine Kisvari und Susan Nitsche freuen sich, als Team weitermachen zu können.

 

Ehrung für besonderes Engagement

DankeDas KulturWerk Rahlstedt konnte am 10. April 2018 mit großer Freude eine Ehrung entgegennehmen. Auch Ralstedter waren der Aufforderung des Hamburger Abendblattes und der PSD Bank Nord gefolgt, sich an der Aktion „Sagen Sie Danke“  zu beteiligen. Mit dieser Aktion konnten Einzelpersonen und Vereine benannt werden, die durch ihren ehrenamtlichen Einsatz das Leben und den Alltag für die Einsendenden leichter, reicher und bunter gestalten. Unter gut 1000 Einsendungen, aus denen eine Jury schließlich 25 Preisträger kürte, wurde auch das KulturWerk ausgewählt.  
In einer Feierstunde im Hause der PatriotischenGesellschaft nahmen Christl-Ivell-Singer und Irmtraut Rothgaenger vom Vorstand des KulturWerks die Urkunde entgegen, die mit einem Preisgeld von € 2000 verbunden war.
Das  Preisgeld  ermöglicht es dem  Verein, seinen Raum im Boizenburger Weg 7 für seine Belange besser auszustatten.
Das KulturWerk Rahlstedt dankt allen Einsenderinnen und Einsendern und der Aktion „Sagen Sie Danke“ herzlich für diese großartige Unterstützung, die zu weiterem Einsatz für Rahlstedt motiviert.

Foto: Katharina Joanowitsch