E-Mail
« Zurück

Lesung: Hamburger Autoren lesen in Rahlstedt

Beschreibung

 

Doris Gercke, Bella Block und deutsche Geschichten

Sie hat mit Bella Block die berühmteste deutsche Kommissarin erfunden. Doris Gercke liest aus neuen Geschichten und spricht mit Tobias Gohlis über 30 Jahre Krimi, Frauenbewegung und Politik. Eine Veranstaltung des KulturWerks Rahlstedt mit der Buchhandlung Heymann.

Wer kennt nicht Bella Block? Die Schauspielerin Hannelore Hoger hat sie als TV-Kommissarin berühmt gemacht. Erfunden hat die zupackende, unbestechliche Frau die Autorin Doris Gercke. Vor etwas mehr als 30 Jahren erschien 1988 ihr bahnbrechender Kriminalroman „Weinschröter, du musst hängen“. Seitdem hat Doris Gercke allein 16 weitere Romane mit Bella Block als Protagonistin und viele andere Texte veröffentlicht. Mit ihrem Romandebüt gab Doris Gercke der deutschen Kriminalliteratur einen entscheidenden Anstoß: Der „Frauenkrimi“ nahm breite Fahrt auf.
Auf Einladung des KulturWerks Rahlstedt liest Doris Gercke aus ihrem jüngst erschienenen Erzählungsband „Frisches Blut – deutsche Geschichten“. Der Literaturkritiker Tobias Gohlis hat Doris Gerckes Arbeit vom ersten Tag an begleitet. Er spricht mit der Grand Old Lady der deutschen Kriminalliteratur über die Rolle der Frauen in der Krimiwelt, über Bella Block, dreißig Jahre als Schriftstellerin und über die politische Situation heute.



Eintritt: 10 € (8 € ermäßigt für Mitglieder des KulturWerks)

Vorverkauf und Abendkasse in der Buchhandlung Heymann

Veranstaltungsort

Standort:
Buchhandlung Heymann, Rahlstedt Center - Webseite
Straße:
Schweriner Str. 8-12
Wann:
Di, 5. Februar 2019, 20:15 Uhr

« Zurück