E-Mail
« Zurück

Dokumentarfilm: Eine Herzenssache...

Beschreibung

Im Rahmen der Ausstellung "Stolpersteine":

 

Eine Herzenssache. Marga Spiegel und ihre Retter

 

Ein Dokumentarfilm über die Rettung der jüdischen Familie Spiegel im Zweiten Weltkrieg durch couragierte Bauern aus dem Münsterland

 

Von Petra Seeger, ca. 45 Min.

 

Das LWL-Medienzentrum für Westfalen veröffentlichte diesen einfühlsamen Dokumentarfilm in Kooperation mit dem Geschichtsort Villa ten Hompel in Münster im Todesjahr von Marga Spiegel 1914. Petra Seeger setzt in dem Film nicht nur Marga Spiegel ein Denkmal, sondern auch jenen fünf münsterländischen Bauernfamilien, die die Spiegels mit großer Zivilcourage und einer gehörigen Portion Eigensinn vor dem Holocaust der Nazionalsozialisten bewahrte.

Die quasi-persönliche Begegnung mit Diskriminierung und Verfolgung, aber eben auch mit Widerständigkeit und Zivilcourage, wirft die Frage nach Bedingungen und Motiven auf, unter denen sich Menschen für oder gegen die Unterstützung ihrer jüdischen Nachbarn entschieden. …So vermittelt der Film  ganz gegenwartsbezogen den elementaren Stellenwert von Rechtsstaatlichkeit, Toleranz und zivilgesellschaftlichem Engagement für ein demokratisches Gemeinwesen und kann die Sensibilität gegenüber jeder Form von Verstößen gegen diese Grundwerte stärken.

Ihre Geschichte der Familie Spiegel findet sich in Büchern und in einem Spielfilm mit Veronika Ferres. Dieser Dokumentarfilm reflektiert auch den medialen Umgang mit biografischem Erleben. (Texte aus dem Begleitheft zur DVD)

 

Eintritt frei. Spenden willkommen.

Veranstaltungsort

Standort:
KulturWerk
Straße:
Boizenburger Weg 7
Wann:
Do, 15. November 2018, 19:30 Uhr

« Zurück