2. −19. Mai:   Fragmente

In ihrer Ausstellung FRAGMENTE zeigt die Rahlstedter Künstlerin Beate Kratt eine Auswahl ihrer Werke der letzten Jahre. Die komplexen Bildlandschaften und kleinformatigen Zyklen zeigen ihren künstlerischen Weg, der von der analogen zur digitalen Fotografie bis hin zu experimentellen Drucken und mehrschichtigen Collagen aus Bienenwachs (Enkaustik) und Pigmenten führt.
Beate Kratt ist eine Reisende und Sammlerin. Ihre Arbeiten, die von Aufbruch und Ankunft, Veränderung, Zeit und Bewegung berichten, sind nicht nur durch ihre zahlreichen Reisen geprägt, sondern vor allem durch ihr Leben und Arbeiten in Australien. Fundstücke wie Sand, Holz und rostige Metalle sowie die fotografisch eingefangenen Augenblicke von Spuren, Rissen, Brüchen und Schichten begleiten sie in ihr Hamburger und australisches Studio. Die daraus folgende Auseinandersetzung mit dem Material betrachtet Beate Kratt als beständigen Versuch, den Grund für ihre Beachtung, dem Verharren und Fotografieren, dem Aufnehmen und Mitnehmen nachzuspüren und diesem eine Bedeutung zu verleihen.
Sie selbst beschreibt ihre Arbeitsweise so: „Beim Sammeln von Sand und anderen Objekten und beim Fotografieren mit meiner Kamera versuche ich in einen intensiven Kontakt mit den Landschaften und Orten zu treten, die ich durchstreife. Ich spüre den Sand, die Risse im Fels und nutze meine Kamera wie eine Lupe und einen Skizzenblock. Das so Gefundene und Festgehaltene begleitet mich und verbindet sich mit inneren Schichten meiner Empfindungen, Gedanken und Erinnerungen. Ein Prozess, der sich manchmal über Jahre entwickelt, bis sich alles zusammenfügt und etwas Neues daraus entsteht.“
Beate Kratt hat an der Kunsthochschule Lerchenfeld in Hamburg Fotografie und Malerei studiert, zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland gestaltet und 2014 ihr Atelier ART&WEISE in Hamburg eröffnet. Arbeiten von ihr hängen in Deutschland, Australien, Neuseeland, Frankreich, Kanada und USA.

Die Vernissage findet am Samstag, den 5. Mai um 11 Uhr statt und die Finissage am Samstag, den 19. Mai von 11−13 Uhr.
 
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 11−15 Uhr und am Samstag von 10−12 Uhr,
sowie nach Vereinbarung unter www.beatekratt.de.
Hier finden sie wie unter www.artundweise.net weitere Informationen über die Künstlerin. Die Künstlerin ist an den Öffnungszeiten vor Ort.

 

FRAGMENTS

 

 

 

Der neue Vorstand ist der alte

Auf der gut besuchten Mitgliederversammlung am 12. April wurde der Vorstand des KulturWerks wiedergewählt. Ursula Nestler, erste Vorsitzende, Christl Ivell-Singer, zweite Vorsitzende, Irmtraut Rothgaenger, Kassenwartin, sowie Sabine Kisvari und Susan Nitsche freuen sich, als Team weitermachen zu können.

 

Ehrung für besonderes Engagement

DankeDas KulturWerk Rahlstedt konnte am 10. April 2018 mit großer Freude eine Ehrung entgegennehmen. Auch Ralstedter waren der Aufforderung des Hamburger Abendblattes und der PSD Bank Nord gefolgt, sich an der Aktion „Sagen Sie Danke“  zu beteiligen. Mit dieser Aktion konnten Einzelpersonen und Vereine benannt werden, die durch ihren ehrenamtlichen Einsatz das Leben und den Alltag für die Einsendenden leichter, reicher und bunter gestalten. Unter gut 1000 Einsendungen, aus denen eine Jury schließlich 25 Preisträger kürte, wurde auch das KulturWerk ausgewählt.  
In einer Feierstunde im Hause der PatriotischenGesellschaft nahmen Christl-Ivell-Singer und Irmtraut Rothgaenger vom Vorstand des KulturWerks die Urkunde entgegen, die mit einem Preisgeld von € 2000 verbunden war.
Das  Preisgeld  ermöglicht es dem  Verein, seinen Raum im Boizenburger Weg 7 für seine Belange besser auszustatten.
Das KulturWerk Rahlstedt dankt allen Einsenderinnen und Einsendern und der Aktion „Sagen Sie Danke“ herzlich für diese großartige Unterstützung, die zu weiterem Einsatz für Rahlstedt motiviert.

Foto: Katharina Joanowitsch